Nun will der Lenz uns grüßen

Musik: Volkslied
Text: August Fischer




  1. Nun will der Lenz uns grüßen,
    von Mittag weht es lau;
    aus allen Wiesen sprießen
    die Blumen rot und blau.
    D'raus wob die braune Heide
    sich ein Gewand gar fein
    und lädt im Festtagskleide
    zum Maientanze ein.

  2. Waldvöglein Lieder singen,
    wie ihr sie nur begehrt.
    D'rum auf zum frohen Springen,
    die Reis' ist Goldes wert!
    Hei, unter grünen Linden,
    da leuchten weiße Kleid'!
    Heißa, nun hat uns Kinden
    ein End all Wintersleid!

Diese Seite bookmarken bei ... Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Live-MSN
  • Linkarena
  • Netselector
  • Oneview

Schlagworte: ,

3 Kommentare zu „Nun will der Lenz uns grüßen“

  1. Lemckau sagt:

    suchte dieses Lied zum Trompeten (üben)
    bin hocherfreut, alles mit Noten, Text u.Hörprobe sofort vorzufinden.
    Das habe ich so noch nicht erlebt !!. Dks

  2. undsoweiter sagt:

    braute es für meine Tochter zum Flötenspielen, bin froh, dass es so unkompliziert war! Danke

Kommentieren