Ein Männlein steht im Walde

Musik: Volkslied vom Niederrhein
Text: Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)




  1. Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm.
    Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.
    Sagt, wer mag das Männlein sein,
    das da steht im Wald allein
    mit dem purpurroten Mäntelein?

  2. Das Männlein steht im Walde auf einem Bein
    und hat auf seinem Haupte schwarz' Käpplein klein.
    Sagt, wer mag das Männlein sein,
    das da steht im Wald allein
    mit dem kleinen schwarzen Käppelein?

Das Männlein dort auf einem Bein
mit seinem roten Mäntelein
und seinem schwarzen Käppelein
kann nur die Hagebutte sein.

Diese Seite bookmarken bei ... Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Live-MSN
  • Linkarena
  • Netselector
  • Oneview

Schlagworte: , , , ,

2 Kommentare zu „Ein Männlein steht im Walde“

  1. […] sich die Noten anschauen und die Melodie lernen will, der kann sich hier schlau […]

  2. erika Weber sagt:

    Als OMA einer sangesfreudigen Enkelin – Valerie, 25. April 2008 – bin ich von dieser Liedersammlung begeistert.
    Valerie ist immer wieder erstaunt, dass ihre Oma diese Lieder, die sie auch im Kindergarten lernt, schon kennt.
    Ich – Jahrgang 1940 – bin übrigens auch von der heutigen Kindergartenpädagogik sehr angetan.

Kommentieren